Wolfcraft 5121000 Sägebock zusammenklappbarer Robuster Holzbock Tragkraft 150 kg

Wolfcraft

  • €81,95
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Produktbeschreibung:

  • Erleichtert die Sägearbeit: Der robuste Holzschneidebock ermöglicht müheloses Zurechtschneiden ohne die Kettensäge aus der Hand zu legen - für effizientes, schnelles & sicheres Arbeiten!
  • Problemloses, gleichmäßiges Sägen von 25 cm und 33 cm Stücken ohne aufwendiges Abmessen mithilfe von Säge-Markierungen / Verwacklungs- & standsicher durch breite Füße und 26 mm Rundrohr
  • Dank der hohen Kapazität des Schneidebocks kann eine Vielzahl an Holzstämmen in kürzester Zeit verarbeitet werden - auch für einzelne Holzstücke geeignet / Platzsparende Aufbewahrung
  • Die Auswurfsicherung des Holzsägebocks ermöglicht eine verbesserte Schnittleistung und Schutz vor herumfliegenden Holzstücken / Integrierte Holzbretter zur Kettenschonung
  • Lieferumfang: 1 x Wolfcraft Säge Bock 1 5121000 / Standsichere Sägehilfe mit Säge-Markierungen - klappbar / Abmessungen: 70 x 112 x 67,5 cm im aufgebauten Zustand / Max. Belastung: 150 kg

Das traditionelle Brennholz besteht aus frischem Waldrest- und Durchforstungsholz. Die Länge der Brennholzscheite richtet sich nach der Art der Feuerungsanlage, die man benutzt. In der Regel sind die Holzstücke zwischen 25 und 100 Zentimeter lang. Da das Zusägen und Spalten von Brennholz durchaus mit körperlicher Anstrengung verbunden ist, setzen Brennholzerfahrene auf praktische Hilfskonstruktionen, wie den Sägebock 5121000, der das Zuschneiden größerer Mengen enorm erleichtert.

Nach dem Zuschneiden sollte das Holz gespalten werden. Der Grund: Brennholz trocknet über die Längsfasern wesentlich schneller aus als über die Querfasern (die Restfeuchte des Holzes lässt sich stichprobenartig mit einem Holzfeuchte-Messgerät 8732500 kontrollieren).

Mit einer Beladung kann man Brennholz für mehrere Tage sägen. Die genial einfache Konstruktion sorgt dafür, dass das Brennholz beim Sägen nicht verrutscht (auf Grund der Auswurfsicherung), sondern da bleibt, wo es hingehört – im Sägebock. Gut sichtbare Sägemarkierungen helfen beim Zuschneiden auf die richtige Länge (für 25 cm Holzscheite bei 25, 50 und 75 cm und für 33 cm Holzscheite bei 33 und 66 cm).

Damit sägt man schnell, sicher und ergonomisch günstig. Außerdem schützt das Leimholzbrett aus Buche die Sägekette vor ungewollten Beschädigungen, die z.B. beim herkömmlichen Sägebock mit einer Metallquerstrebe nach dem Durchtrennen des Brennholzes entstehen könnten. Außerdem kann der Sägebock mit maximal 150 kg Holz beladen werden.

Der Sägebock ist leicht aufzubauen (Abmessungen aufgebaut: 830 x 1.150 x 710 mm), standsicher (durch breite Füße und 26 mm Rundrohr) und lässt sich hinterher genauso einfach wieder zusammenklappen (Abmessungen geklappt: 1.330 x 1.150 x 115 mm) und platzsparend verstauen.

Man darf nicht vergessen, dass das mit Hilfe des Sägebockes zugeschnittene Brennholz Luft und Wind zum Trocknen braucht. Bewährt haben sich dabei so genannte Stapelhilfen 5122000 od. 5125000, die eine Vielzahl von Lagerorten erschließen, und die Holz-Abdeckplane 5124000 zum langjährigen Abdecken des zu trocknenden Brennholzes.

Typische Transportwege sind die Fahrten aus dem Wald oder vom Holzlieferanten zum heimischen Garten. Das Brennholz wird entweder im Hänger gestapelt oder auf Palette transportiert. Wichtig dabei ist eine gute Sicherung des Transportgutes durch Bandspanngurte z.B. 3274000.


Wir empfehlen außerdem